Shiatsu
Die Zeit der Schwangerschaft, der Geburt und der Beginn des neuen Lebens als Mutter ist
geprägt von persönlichen Veränderungen und Wachstum. Es ist ein wundervoller, schöner,
sehr aufregender Prozess, der oft auch herausfordernd und kräftezehrend ist. Auf dieser
turbulenten Reise ist es besonders wichtig, ab und zu einen Moment innezuhalten,
sich Raum und Zeit für sich selbst zu nehmen, zu entspannen und neue Kraft zu sammeln,
um diese einzigartige Lebensphase mit all ihren Aufs und Abs genießen zu können.
Hierbei kann Dich Shiatsu mit seinem ganzheitlichen Ansatz wirkungsvoll begleiten.

Shiatsu ist eine japanische Kunst der Körpertherapie, die wörtlich übersetzt „Fingerdruck“
bedeutet. Ihre Ursprünge liegen in der traditionellen chinesischen Medizin. Sie unterstützt
und stärkt die körpereigene Fähigkeit, sich selbst zu heilen und in Balance zu kommen.
So schafft sie ein Bewusstsein für Dein ganzheitliches Dasein. Durch Berührung, sanften Druck
und verschiedene Stretches wird die physische Struktur sowie der Energiefluss im Körper
ausbalanciert, was eine tief beruhigende, friedvolle oder auch stimulierende Wirkung hat.

So hilft Dir Shiatsu, die Veränderungen Deines Körpers durch die Schwangerschaft besser
anzunehmen, etwaige Beschwerden (z. B. im Rücken, Becken oder in den Beinen) zu lindern
und die Verbindung zu Deinem Kind zu intensivieren. Shiatsu kann Dich auch nach der Geburt
bei der physischen und psychischen Regeneration unterstützen, Dich entlasten und Dir helfen,
zu frischer Energie, Ruhe und Geduld zurückzufinden. Es bietet in der stürmischen See der
Mutterschaft einen ruhigen und geschützten Hafen, um Dich für einen Moment mal nur auf
Dich selbst zu besinnen.

• Eine Shiatsu Behandlung dauert ca. 60 Minuten. Die Behandlung erfolgt auf einem Futon am Boden
am bekleideten Körper (leichte und bequeme Kleidung).

Mehr über Shiatsu und mich: urban-shiatsu.com/shiatsu